Facebook Instagram Youtube Bandcamp



Info

”Pure Heavy Sound” since 2005
Johnboy, das steht für modernen Heavy Rock im Power-Trio Format. Kraftvolle und eingängige Riffs, getragen von einem fetten Gitarrensound und treibenden Rhythmen, gespickt mit melodischen Refrains, die zwar sofort, aber unaufdringlich ins Ohr gehen. Gegründet 2005, mit dem Ziel simple, aber kraftvolle Rockmusik zu machen entwickelt sich die Band seither konsequent weiter, hält dabei allerdings in Sachen Arrangements und Produktion an ihrer Eigenständigkeit fest und baut diese mit jedem Album kontinuierlich aus. Im Januar 2013 erschien das in Eigenregie vertriebene Studioalbum Custom, das vom deutschen ROCK HARD Magazin mit dem Titel „Demo des Monats“ ausgezeichnet wurde.

„Every gig has to be hard work“
Mit ihrer minimalistischen Besetzung hat es sich die Band zur Aufgabe gemacht jede Bühne mit einem Maximum an musikalischer und optischer Präsenz zu füllen. Egal ob Club- oder Festival, egal ob als Hauptband oder im Vorprogramm von beispielsweise NEW MODEL ARMY, ZODIAC oder NITROGODS, das Trio hat sich den Ruf erspielt eine exzellente Live-Band zu sein und macht mit Leidenschaft und Spielfreude jede Show für das Publikum zu einem authentischen Live Erlebnis.

Johnboy rocks !
Johnboy geben mit der Veröffentlichung von „State Of The Art” auf Timezone ihr Label Debut und präsentieren elf ausdrucksstarke Songs, vielschichtig inspiriert von sämtlichen Einflüssen, die den Geist der Rockmusik geprägt haben, ohne dabei gängige Klischees zu bedienen oder abgetretene Pfade zu beschreiten. Powermetal.de z.B. vergibt 9/10 Punkten und schreibt „JOHNBOY rockt wie Hölle, mitreißend, schweißtreibend, stets mit dem nötigen Spielwitz versehen, ohne dabei den roten Faden außer Acht zu lassen. Allein My Last Conceit ist ein genialer Ohrwurm zum Niederknien, wofür sich heutzutage etablierte Rockgrößen ein Bein ausreißen würden” und das ROCK HARD Magazin sagt „...ihr Hybrid aus Post-Grunge, Alternative und Groove Metal klingt wieder kompakt, zusammen, einfach gut.”

Wer an zeitgemäßem, handgemachtem Heavy Rock interessiert ist, sollte sich Johnboy auf keinen Fall entgehen lassen.


Diskographie

State Of The Art  (09.10.2015)  [47:20 min]

01. Black Horizon
02. My Last Conceit
03. Defy Disgrace
04. Forsaken
05. Only The Sun Remains
06. My Pain
07. Sway
08. Breakdown
09. Close To The Edge
10. Beyond The Sky
11. The Hammer 2015 (Bonus Track)

Custom  (2013)  [58:02 min]

01. Saints
02. God Knows
03. Things For Real
04. Walk Into The Sun
05. The Beauty Of Silence
06. Sudden Rain
07. Remember
08. Still Alive
09. Drama Queen
10. Too Late For Excuses
11. A Shade Of Black
12. Civilized Man
13. Ten Feet Tall
14. Someone Nobody Knows
15 Die Alone

"and the name is..."  (2010)  [42:57 min]

01. Big Kahuna
02. Compressor
03. Dawn Of The Day
04. Listen To Me
05. In Little Less Than A Year
06. Trade Or Innocence
07. These Days
08. Within Myself
09. 1000 Degrees
10. Miss Honesty
11. Slow
12. Point Of View

Angelfire  (2009)  [44:42 min]

01. Angefilre
02. Level 7
03. Picture
04. Second Time
05. Wrong Side Out
06. Blindfolded
07. The Theme
08. Backyard City
09. Turn The Wheel
10. Burn
11. Rock'N'Roll
12. Down
13. The Last Ride
14. Go

Tigers, Dragons & Tanks II  (2007)  [28:07 min]

01. The Hammer
02. Fastlane
03. Call My Name
04. Hangfire
05. Valley Of Bitches
06. Soul On Fire
07. Blow
08. Outback
09. Hacksaw Twist
10. Ultra Pursuit Mode

Tigers, Dragons & Tanks  (2005)  [30:48 min]

01. A Dinner For Jesus
02. Stonebreaker
03. The Fire Inside
04. King Fuel
05. The Devil's Bitch
06. Charlotte
07. Mojo Jojo
08. 70" Turbine
09. Big Butt
10. Super Pursuit Mode